Dienstag, 20. März 2012

all i'm good at is eating

"Und du möchtest wirklich nichts?", fragt sie mich liebt und lächelt mich an. Ich schüttel den Kopf "Nein, danke. Ich habe keinen Hunger". Der Kuchen sieht wunderbar schrecklich aus. Ich würde mich am liebsten auf ihn draufstürzen und ihn in mich reinstopfen. Ich will ihn an die Wand schmeißen, gönne es ihm nicht mich fett und hässlich zu machen. "Nimm doch ein Stück, komm heute ist eine Ausnahme", sagt sie und schiebt mir ihren Teller rüber. Sie ist dünn, kann soviel essen wie sie will und nimmt nicht zu. Die Glückliche. Ich schüttel erneut den Kopf. Sie guckt mich böse an, "Man du hast schon abgenommen, du bist dünn und wunderschön, und wenn du an meinem Geburtstag nichts isst, dann..", sie guckt die anderen an, "dann bin ich verdammt böse". Ich will. Nein, ich will nicht. Ich muss. Ich muss gar nichts. Aber ich mache es. Für sie. Ich kann nicht widersprechen, nicht stark bleiben, ich kann gar nichts, außer essen.

Kommentare:

  1. Ohje. Ich kenne das, mit dem Abnehmen.Andere verstehen einen da irgendwie manchmal nicht. Jeden falls mag ich deinen Blog ;-)

    AntwortenLöschen
  2. schöne Zwiespältigkeit. weiß genau was du meinst...

    AntwortenLöschen